Metanavigation

Sammlung: Crustacea


Die Sammlung ist die größte deutsche Sammlung der Krebstiere und beherbergt ca. 850.000 Individuen von über 7.100 Krebsarten. Das wissenschaftliche Material beinhaltet bedeutende historisches Materialien, u.a. der Gazelle und- Challenger Expeditionen sowie aus den Sammlungen Godeffroy und Pfeffer. Mehr als 90% der Arten in der Sammlung kommen aus dem Meer (insbesondere von der Südhemisphäre), während der Rest aus Süßwasser, terrestrischem und sogar fossilem Material besteht. Die biogeographischen Schwerpunkte liegen in den Südkontinenten, Polarregionen und der Tiefsee. Die Schwerpunkte der Forschung sind die Systematik, Biogeographie und Evolution von Ostracoda, Copepoda, Peracarida (Isopoda, Amphipoda, Cumacea, Tanaidaea) sowie die Decapoda.

Kontakt:

Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels - Standort Hamburg
Martin-Luther-King-Platz 3
20146 Hamburg
Tel.: +49 40 42 838-2278

Suche in Sammlung

Filter zurücksetzen X